Zahlreiche und hochwertige Veranstaltungen nach den Sommer-Ferien

Menschenrechte, Gesellschaft und Soziales

Zahlreiche und hochwertige Veranstaltungen nach den Sommer-Ferien

Mainz. 4. August 2009. (and). Die Heinrich Böll-Stiftung in Mainz bietet nach den Sommerferien ein neues hochwertiges und umfangreiches Programm wieder dicht und abwechslungsreich.

Den Einstieg in Themen zu Menschenrechten und zu weiteren Gesellschafts-Themen bietet in Trier ein Film zur Flüchtlingsproblematik,in Mainz findet am 30. August das „Ladies Lunch“ statt

Im September widmet sich die Stiftung den Hauptthemen Geschlechtergerechtigkeit , Migration, sowie Klima- und Wirtschaftkrise orientiert. Letzteres wird für die nächsten Monate ein roter Faden für viele Veranstaltungen der Heinrich-Böll-Stiftung sein.

Ein Hoffnung machendes Bild zivilgesellschaftlichen Engagements bieten viele Mobilisierungen gegen Neonazi-Aufmärsche wie zuletzt in Friedberg, Nidda, Nieder-Olm, bei denen oft verhindert werden konnte, dass die entsprechenden Gruppen ihre menschenfeindlichen Parolen durch die Orte tragen konnten. Auch hierzu wird die Stiftung weiter arbeiten.

Die Übersicht der Veranstaltungen in den kommenden Monaten

Freitag, 28. August, 20 Uhr, Trier, Mehrgenerationenhaus, Christophstr. 1

Ein Augenblick Freiheit“ – preisgekrönter Film von Arash T. Riahi. über Flucht und Asyl in Europa

Sonntag, 30. August, 11 – 14 Uhr; Mainz, Gasthof Grün, Leibnizstr. 27/29

Ladies Lunch

Geschlechtergerechtigkeit – Das uneingelöste Versprechen –
Erfolge, Misserfolge und Perspektiven von Frauenpolitik

Freitag, 4. September, 14 – 18:30 Uhr; Trier, Studienzentrum Karl-Marx-Haus, Johannisstraße 28

Nachhaltige Regionalentwicklung statt unbegrenztes Wirtschaftswachstum

9. regionaler Klimagipfel
– Neue Wege für für eine werte-bewusste nachhaltige Ökonomie

Donnerstag, 10. September, 19:30 Uhr; Mainz, Erbacher Hof, Grebenstraße 24

Grüne Wege aus der Autokrise“ – vom Autobauer zum Mobilitätsdienstleister? Moderation: Tabea Rößner, Prof . Andreas Knie, WBZ, Berlin, Prof . Heiner Monheim, Univ. Trier, Vertreterin / Vertreter von OPEL

Dienstag, 15. September, 19:00, Trier, Bischöfliches Angela-Merici-Gymnasium

Klimawandel – Lebenswandel – Kulturwandel

Aus der Reihe „Klimaschutz – eine Frage der globalen Gerechtigkeit“ mit der Katholischen Akademie, Trier, Anmeldung erbeten, mit Angelika Zahrnt, , Mitglied des Rates für nachhaltige Entwicklung, ehemalige Vorsitzende des BUND,Einleitung von
Ulrike Höfken, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Mittwoch, 16. September, Mainz, Rathaus

Warum Frauen erste Wahl sind

Politikerinnen in der Berichterstattung, mit Prof. Dr. Luise F. Pusch

Ausblick:

Freitag, 23. Oktober, 19 Uhr, Trier – Lesung mit Feridun Zaimoglu

11. September

Freitag, 11. September, Mainz, Zentrum

Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN Albert-Schweitzer-Str. 113

Bürgerinnen und Bürger engagieren sich: Förderpartnerschaften für Integration – mit Beteiligung der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz , Veranstaltende: Arbeit und Leben gGmbH

Weitere und ausführliche Informationen sind bei www.boell-rlp.de/Programm im Programm der Heinrich Böll Stiftung zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.