Sommer-Zeit gilt seit 28. März 2010

Sommer-Zeit gilt seit 28. März 2010

Berlin. 28. März 2010. (and). Der Frühling hält in diesen Tagen Einzug in Deutschland. Seit dem 28. März 2010 gilt in Deutschland und in vielen Teilen in Europa wieder die Mittel-Europäische Sommer-Zeit (MESZ). In der Nacht wurden die Uhren von 2 Uhr auf 3 Uhr genau eine Stunde vorgestellt.

Mit der Umstellung auf Sommerzeit erhoffen sich die Erfinder der Sommerzeit, Energie-Einsparungen. Diese Hoffnungen gelten in wissenschaftlichen Kreisen als nicht sicher. Es gibt auch Länder, die sich der Umstellung auf die Sommer-Zeit enthalten, so etwa Island. In dem Land gibt es immer Sommer ohnehin fast den ganzen Tag lang Licht, statt der Dunkelheit, die üblicherweise im Herbst und Winter zunimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.