Scharfe Kritik von Dirk Niebel zu Hetz-Parolen

Scharfe Kritik von Dirk Niebel zu Hetz-Parolen

Berlin.(red/and). 24. April 2009. Zu den Forderungen des Die Linke-Politikers Oskar Lafontaine, wonach Arbeiter in Deutschland jetzt die Manager einsperren sollten, erklärte FDP-Generalsekretär Dirk Niebel:

„Oskar Lafontaine redet wie Alt-Kommunisten und Neo-Nazis. Das ist blanke Klassenkampf-Hetze. Die Extremisten von links und rechts ähneln eben wie ein Ei dem anderen.

Egal, wie unerträglich der Müll ist, der aus Oskar Lafontaine heraus bricht, so ist es doch die Aufgabe von Demokraten, dafür zu sorgen, dass er weiterhin die Möglichkeit hat, ihn von sich zu geben.“

Indirekt spricht sich damit Dirk Niebel auch gegen eine Zensur von politischen Standpunkten aus, die nicht seinen Überzeugungen entsprechen.

3mnewswire.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.