PLEASE, HELP TO SAVE THE LIFE OF SON JONG NAM IN NORTH KOREA

SPECIAL COVERAGE:
Documentation 2007

PLEASE, HELP TO SAVE THE LIFE
OF SON JONG NAM, NORTH KOREA:

Information: www.persecution.com/media
Petition / International Petition:
www.petitiononline.com/em112/petition.html

BITTE HELFEN SIE DAS LEBEN VON SON JONG NAM in Nord Korea zu retten !

Kann die Bundeskanzlerin und Vorsitzende von G8 helfen?

Herausgeber reichte Eil-Petition zur Rettung von Son Jong Nam in Nord Korea ein

Öffentliche Petition zum Mitzeichnen erschienen

Washington D. C./London/Berlin. 11. Juli 2007 (teen). Zur Verhinderung der geplanten Hinrichtung des ehemaligen nordkoreanischen Offizier, Son Jong Nam, reichte der Herausgeber von British Newsflash Magazine, IBS Independent Broadcasting Service Leeds und der Nachrichtenagentur 3mnewswire.org, Andreas Klamm, eine öffentliche Eil-Petition an die Vorsitzende von G8 und Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel, am 11. Juli 2007 ein.

Morgen, am 12. Juli 2007, 10 Uhr, gibt der Bruder Son Jong Hoon, des wegen des „Verbrechens“ des christlichen Glaubens inhaftierten, ehemaligen Offiziers, Son Jong Nam, vor dem Nationalen Presse-Club in Washingston D. C. (USA, Vereinigte Staaten von Amerika) eine Pressekonferenz mit der Unterstützung durch die „Stimme der Märtyrer, VOM“ (Voice of Martyrs). Der Bruder wird über die Inhaftierung und die internationale Aktion zur Rettung des Lebens seines Bruders berichten.

Son Jong Nam, droht in Nord Korea die öffentliche Hinrichtung wegen des Bekenntnisses zum christlichen Glauben.

In der Eil-Petition schrieb der Journalist und Herausgeber, Andreas Klamm, folgende Zeilen, an die Bundeskanzlerin:

ÖFFENTLICHE EIL-EINGABE und ÖFFENTLICHE PETITION Son Jong Nam, Nord-Korea

Aktion zur Verhinderung der Inhaftierung und der öffentlichen Hinrichtung von Son Jong Nam, ehemaliger Offizier der Nord-Koreanischen Armee, wg. christlichem Glauben

Sehr geehrte Ihre Excellenz Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel !

Sie waren nicht nur EU-Ratspräsidentin, und sind Vorsitzende der G8-Präsidentschaft, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, sondern auch Vorsitzende der CDU, Christlich Demokratischen Union Deutschland, einer christlichen Partei.

Beim G8-Gipfel in Heiligendamm und mehreren Dutzend weiteren Anlässen haben Sie eindrucksvoll bewiesen, dass Sie die Fähigkeit haben, politisch, internationalen Einfluss zu nehmen und Ziele zu erreichen.

Daher muss ich heute dringend in der Angelegenheit der geplanten Hinrichtung des ehemaligen Offiziers der Nordkoreanischen Armee, Son Jong Nam, wegen seines Bekenntnisses des christlichen Glaubens, herzlichst bitten, sich mit allen Mitteln für die sofortige Freilassung von Son Jong Nam, dessen Rehabilitation und für die Verhinderung der Hinrichtung international einzusetzen.

BITTE entschuldigen Sie die Form dieser öffentlichen Eingabe und Petition. Doch hier geht es darum das Leben eines Mannes zu retten, der von seinem international verbrieften Recht Gebrauch macht, ein Bekenntnis für den christlichen Glauben zu leben.

Daher bitte ich Sie herzlich alles dazu beizutragen, damit der Mann in Freiheit gelangt, die Hinrichtung verhindert und eine Rehabilitation des ehemaligen Offiziers stattfinden kann.

Zudem bitte ich in Erwägung zu ziehen, NOTFALLS dem Mann und seiner Familie politisches Asyl in Deutschland zu gewähren, sofern dieser dies wünscht, was mir bislang nicht möglich war zu erfahren.

Für Ihre geschätzte Hilfe danke ich Ihnen herzlichst auch im Namen der Familie und Freunde des Mannes vorab.

Auch amerikanische Politiker helfen bereits.

Wir alle haben große Hoffnung in die Vorsitzende einer christlichen Partei, die deutsche Bundeskanzlerin und in die G8-Vorsitzende, der die Wege offen stehen internationalen, politischen Einfluss zur Rettung eines Menschen zu nehmen.

Da die Zeit eilt, ist diese Petition öffentlich !

In Dankbarkeit mit allem Respekt.

Mit freundlichem Gruß

Andreas Klamm, Journalist

Herausgeber 3mnewswire.org – Nachrichtenagentur

British Newsflash Magazine

IBS Independent Broadcasting Service Leeds

IFN International Family Network d734″

Der Journalist ergänzte: „Das Land Nordkorea und seine Kultur kenne ich nicht. Dennoch glaube ich, dass es auch den politisch Verantwortlichen in Nordkorea möglich ist, eine gütige politische Entscheidung der Vernunft zu treffen und internationale Menschenrechte einzuhalten.

Glaubens- und Religionsfreiheit ist nach der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen (United Nations) ein international, verbrieftes Menschen- und Grundrecht.

Immerhin waren es unter anderem der großartige Politiker und Staatsmann, CHIANG KAI SHEK, 1887-1975, Präsident oder Vorsitzender chinesischer Nationalisten oder Regierung der Republik von China (Taiwan), 1928-1975, der sagte: „Die Bibel ist die Stimme des HEILIGEN GEISTES.“

Isaac Newton, 1642-1727, englisher Mathematiker und Physiker; der weltweit als größter Wissenschaftler aller Zeiten verehrt wird, sagte unter anderem „Ich finde mehr sichere Zeichen von Authentizität in der Bibel als an jeder profanen Geschichte, was auch immer.“

Meine Hoffnung ist groß, dass die Entscheidungsträger in Nordkorea Glauben und internationale Menschenrechte respektieren können und eine gütige Entscheidung mit der Freilassung, Rehabilitation und dem Verzicht einer Hinrichtung des ehemaligen Offiziers wegen seines Glaubensbekenntnisses machen können.

Eine Hinrichtung eines Menschen aus Glaubens- und Religionsgründen, entspricht nicht dem Bild von Nordkorea, das ich bisher hatte. Eine Hinrichtung eines Mannes, wegen seinens christlichen Glaubens wäre ein schwerer Image-Schaden für Nordkorea. Das hat das Land und die Menschen nicht verdient.

Jeder Mensch muss frei entscheiden können, was für ihn oder sie der richtige Glaube sein kann. Kein Mensch erwartet, dass alle Menschen in Nordkorea den selben Glauben leben.

Die Hoffnung ist groß, dass die Entscheidungsträger in Nordkorea die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte achten und würdigen sowie den anderen Glauben von Menschen respektieren, selbst in Angesichts dessen, wenn dieser Glaube nicht der Mehrheit in der Bevölkerung entspricht. Damit könnte Nordkorea wahre Stärke zeigen.“

Diese Petition kann international öffentlich mitgezeichnet werden bei: www.petitiononline.com/em112/petition.html

Weitere Informationen zur Aktion zur Rettung des Lebens von Son Jong Nam: www.persecution.com/media

Bisherige Presse-Meldungen:

Ehemaligen Nord-Koreanischen Offizier droht öffentliche Hinrichtung wegen des „Verbrechens“ des christlichen Glaubens

von Andreas Klamm (Übersetzung), Nachrichten-Korrespondent

Washington D.C./London/Media Advisory/Christian Newswire/3mnewswire.org/11. Juli 2007– Die amerikanische Nachrichtenagentur Christian Newswire berichtet von der drohenden öffentlichen Hinrichtung eines früheren Offiziers der Nord-Koreanischen Armee. Der ehemalige Offizier soll öffentlich hingerichtet werden, weil er sich zum Glauben als Christ bekannte.

Son Jong Hoon, Bruder von Son Jong Nam, ehemaliger Offizier der Nord-Koreanischen Armee droht jetzt die öffentliche Hinrichtung in seinem Heimatland für das „Verbrechen“, ein Christ zu sein. Morgen, am 12. Juli 2007, 10 Uhr, findet eine Presse-Konferenz vor dem Nationalen Presse-Club in Washington D. C.(USA, Vereinigte Staaten von Amerika) statt.

Dies obgleich weltweit durch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahr 1948 der Vereinten Nationen unter anderem die freie Religionsausübung garantiert wird.

Son Jong Hoon wird ausführlich einen Bericht über die Inhaftierung und die internationalen Bemühungen geben, das Leben seines Bruders zu retten. Die Presse-Konferenz wird unterstützt von der internationalen „Stimme der Märtyrer“ (VOM, Voice of Martyrs), ein christlicher Dienst, mit Sitz in Oklahoma (USA), welcher weltweit verfolgte Christen unterstützt und von Senator Sam Brownback (R-Kan).

Weitere Informationen der weltweiten Kampagne, das Leben von Song Jong Nam zu retten: www.persecution.com/media

Die Presse-Konferenz findet statt im „Murrow“- Raum. Der Nationale Presse-Club befindet sich in der 529 14 Street NW, Washington, DC 20045. Telefonisch ist der Nationale Presse-Club erreichbar unter Tel. 001 202 662 7500.

Weitere Informationen zur Presse-Konferenz, Kontakt: Alex Coffin, Tel. 001 704 364 2049 oder email: ACoffin@InChristCommunications.com

Eine Hinrichtung von Son Jong Nam wäre eine schwere Verletzung gegen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen (UN, United Nations) aus dem Jahr 1948. Weltweit werden in der Erklärung unter anderem garantiert:

Artikel 18.

Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Artikel 19.

Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Article 18.

Everyone has the right to freedom of thought, conscience and religion; this right includes freedom to change his religion or belief, and freedom, either alone or in community with others and in public or private, to manifest his religion or belief in teaching, practice, worship and observance.

Article 19.

Everyone has the right to freedom of opinion and expression; this right includes freedom to hold opinions without interference and to seek, receive and impart information and ideas through any media and regardless of frontiers.

————

Brother of Former North Korean Army Officer Facing Death for Christian Faith to Hold Press Conference July 12 in DC

Event sponsored by The Voice of the Martyrs and Sen. Sam Brownback (R-Kan.)

MEDIA ADVISORY, July 11 /Christian Newswire/ — Brother of Former North Korean Army Officer Facing Death for Christian Faith to Hold Press Conference July 12 in D.C.

Son Jong Hoon, brother of Son Jong Nam, the former North Korean Army officer currently facing public execution in his native country for the crime of being a Christian, will appear at a press conference July 12 at 10 a.m. at the National Press Club in Washington, D.C.

Son will give a detailed account of his brother’s imprisonment and international efforts to save his brother’s life.

The press conference is sponsored by The Voice of the Martyrs (VOM), an Oklahoma- based ministry aiding persecuted Christians around the world, and Sen. Sam Brownback (R-Kan.).

For more information about VOM’s worldwide campaign to save the life of Son Jong Nam, go to www.persecution.com/media .

The press conference will be held in the Murrow Room. The National Press Club is located at 529 14th Street NW, Washington, DC 20045. Telephone number is 202-662-7500.

For more information about the press conference, contact Alex Coffin at 704-364-2049 or ACoffin@InChristCommunications.com .

————

Quotations of international well known politicians and scientist

CHIANG KAI-SHEK, 1887-1975, president or chairman of Chinese Nationalist, Government or Republic of China (Taiwan), 1928-1975

„The Bible is the voice of the HOLY SPIRIT.“

Isaac Newton, 1642-1727, English mathematician and physicist; „the greatest scientist of all time“.

„I find more sure marks of authenticity in the Bible than in any profane history whatsoever.

PLEASE, HELP TO SAVE THE LIFE
OF SON JONG NAM, NORTH KOREA:

Information: www.persecution.com/media
Petition / International Petition:
www.petitiononline.com/em112/petition.html

BITTE HELFEN SIE DAS LEBEN VON SON JONG NAM in Nord Korea zu retten !

Documentation 2007
3mnewswire.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.