Not: Mutter mit 5jähriger Tochter versuchte Überfall auf die Sparkasse

Not: Mutter mit 5jähriger Tochter versuchte Überfall auf die Sparkasse

Verzweiflungs-Tat, Armut und fehlende Aufmerksamkeit

Chemnitz (and). 19. August 2010. Eine 34jährige Mutter versuchte am Donnerstagmittag einen Überfall auf eine Sparkasse im Chemnitzer Ortsteil Sonnenberg mit ihrer 5jährigen Tochter. Kurz vor 11.30 Uhr hat die junge Mutter und Frau mit ihrer 5jährigen Tochter die Filiale der Bank betreten.

Von einer Angestellten (25) forderte die Mutter mehrere Tausend Euro. Die Mutter bedrohte die Mitarbeiterin der Sparkasse mit einem Messer. Die Angestellte konnte Alarm auslösen. Bereits nach sechs Minuten traf die Polizei am Tatort ein. Die Mutter ergab sich den Polizeibeamten.

Die Angestellte der Sparkasse und deren Kollegin (18) erlitten einen Schock. Die beiden Frauen wurden vor Ort von einem Arzt behandelt. Das Motiv für die Tat der jungen Mutter ist eine schwere finanzielle Not. Zudem wollte die Frau, eigenen Angaben im Verhör mit der Polizei zufolge, aufgrund ihrer Notlage eine öffentliche Aufmerksamkeit erreichen, bestätigte ein Sprecher der Polizei unserer Redaktion auf Anfrage. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und befindet sich jetzt in Polizeigewahrsam. Morgen soll die Mutter dem Haftrichter vorgeführt werden. Die fünfjährige Tochter musste nicht in die Polizei-Zelle sondern ist jetzt beim Vater des Kindes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.