Email zu den Redaktionen: Internationale Arbeit als Journalist und Autor

Email zu den Redaktionen: Internationale Arbeit als Journalist und Autor

9./10. Januar 2009

Liebe Leser und Leserinnen !

Wie einige von Ihnen wissen, arbeite ich seit 1986 als Gründer des internationalen NICHT-kommerziellen Medienprojektes IBS Independent Broadcasting Service Liberty, Radio IBS Liberty, IBS Television Liberty das seit 1986 die internationale Völker-Verständigung förder als Journalist, Rundfunk-Journalist und Autor in Groß Britannien und in Deutschland.

Zeitweise ist es notwendig auch in meiner Tätigkeit als Nachrichten-Korrespondent für in die international jüdisch – christliche John Baptist Mission of Togo und MJB Mission News, ISSN 1999-8414 beruflich zu reisen und gewissermassen zwischen den Ländern zu „switch – en“ / wechseln, vorwiegend zwischen Groß Britannien und in Deutschland.

Die „catch all“- email-Adressen der Redaktionen lauten:

andreasklamm@hotmail.com

news247@btinternet.com

Aufgrund des hohen Spam-Flut-Aufkommens wird meine rein private email-Addresse nicht veröffentlicht.

Die internationale Tätigkeit als Journalist, Rundfunk-Journalist, Autor in Fernsehen, Radio, für Zeitungen und im Internet bringt nicht nur interessante Reaktionen von Zuschauern, sondern oft auch aus Neid anderer Menschen zahlreiche Angriffe.

Da ich chronisch krank (Hepatitis C, Asthma bronchiale, Unfall-Folgen eines Reit-Unfalls, Auto-Unfalls, Verdacht auf Tumor, etc.) bin, kann ich nicht 2000 Spam-emails im Monat aussortieren.

Sonst wird eine Kommunikation nahezu unmöglich !

Leider ist es so, dass oft nicht nur in Deutschland für Menschen in Not KEINE Hilfeleistung stattfindet, sondern dass doch sehr unsichere Menschen die Chance nutzen, um kranke Menschen und Menschen in Not anzugreifen und zu schädigen, damit diese unsichere Menschen sich auch mal profilieren können, weil diese oft in anderen Lebensbereichen keine Chance dazu haben.

So werden NACHWEISBAR oft Kinder, Frauen und Männer in Not angegriffen, die vermeintlich oder tatsächlich aufgrund von Krankheit schwächer sind, weil die Angreifer sich mit der Unterwerfung und den Sieg über Menschen in schwerster Not profiliieren möchten und ihre Stärke darstellen möchten.

Wer etwas weiter denkt, der wird jedoch schnell verstehen, dass es absolut keine Stärke sein kann, wenn ein Angreifer, Kinder, Frauen oder auch behinderte Männer wie mich angreift.

Vielmehr bringen solche Angriffe deutlich zum Ausdruck, dass solche Angreife NICHT in der LAGE sind gleichwertige Gegner zu finden oder Gegner bei denen ein Angriff als ein Kräfte-Messen oder Herausforderung gewertet werden könnte.

Die Kontakt-Daten unserer Redaktionen finden Sie im Impressum bei www.ibsliberty.wordpress.com .

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichem Gruß

Andreas Klamm, Journalist und Autor

IBS Independent Broadcasting Service Liberty

Radio IBS Liberty

IBS Television Liberty

Liberty and Peace NOW! Human Rights Reporters

internationales Medien-Projekt „Die Menschenrechts-Reporter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.