Eine Chance in der Krise: Schloss-Herr werden in Mecklenburg-Vorpommern

Eine Chance in der Krise: Schloss-Herr werden in Mecklenburg-Vorpommern

Land stellt Schlösser und Gutshäuser zum Verkauf vor

Von Andreas Klamm

Rostock. 7. April 2009. Mit einer kreativen und außergewöhnlichen Idee wirbt das Land Mecklenburg-Vorpommern für den Verkauf von Schlössern und Gutshäusern, die mitten in der globalen Welt-Wirtschaftskrise und dem drohenden Zusammenbruch der internationalen Finanzmärkte, jetzt günstig zum Verkauf geboten werden.

Insgesamt sind 31 Schlösser und Gutshäuser in Mecklenburg-Vorpommern noch zu haben. Das Land Mecklenburg-Vorpommern stellt die Immobilien zum Verkauf in der neuen Broschüre „Nicht nur ein Traum – sondern die Verwirklichung Ihrer Träume“ vor. Herausgegeben wurde die neue Broschüre vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes.

Der 72-seitige Katalog wurde gemeinsam mit dem Verein der Schlösser, Guts- und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern e. V. entwickelt, um für Schlösser und Gutshäuser in Mecklenburg-Vorpommern Investoren und Käufer zu finden.

„28 Objekte aus dem Katalog können erworben werden“, sagte Wirtschafts- und Tourismus-Minister Jürgen Seidel. „Bei den anderen drei Häusern handelt es sich um Träume, die schon erfolgreich umgesetzt wurden und Investoren und Interessenten inspirieren können.“

Zu letzteren gehören das Schloss Ralswiek auf Rügen, ein Renaissanceschloss am Ufer des Großen Jasmunder Boddens, das Gutshaus Stellshagen bei Wismar, eines der fünf Bio-Hotels im Land und Burg Schlitz, ein Schlosshotel mit Wellness Lounge und weitläufigem Park im Landkreis Güstrow.

Mecklenburg-Vorpommern ist gesegnet mit einer Schlösserdichte wie keine andere Region auf dem europäischen Kontinent. Statistisch gesehen kommt auf 750 Einwohner Mecklenburg-Vorpommerns ein Schloss, Guts- oder Herrenhaus, und auf jedem zehnten Quadratkilometer steht eines.

Aktuell werden 300 der rund 2.200 Guts- und Herrenhäusern touristisch genutzt. Insgesamt werden dort ca. 4.000 Betten angeboten.

Die Auswahl ist groß. Geboten werden Ferienwohnungen bis zum 5-Sterne-Hotel.

Die meisten jener Schlösser, in denen neben Hotels und Restaurants auch Museen, Kunstsammlungen, Ausstellungen untergebracht sind, sind im Schlösserkatalog des Landestourismus-Verbandes zu finden.

Zudem bietet die Broschüre verschiedene Touren zu Kleinoden im Land, Informationen zu Parks und Gärten und eine Landeskarte. Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismus-Verbandes, sieht im neuen Investitionskatalog eine sinnvolle Ergänzung zur touristischen Broschüre: „Nun wird der Schlösserschatz des Landes in Gänze abgebildet. Natürlich freuen wir uns, wenn noch das eine oder andere Schloss wachgeküsst wird und von uns touristisch angeboten werden kann.“

Der neue Katalog, der in einer Auflage von 2.500 Stück erschienen ist, kann im Internet unter www.castle-mv.com durchgeblättert oder bestellt werden.

Informiert wird sowohl über den Sanierungsstand, die Baunutzfläche oder die Grundstücksfläche, als auch über die Geschichte und Architektur der vorgestellten Schlösser und Gutshäuser. Die Broschüre bietet ergänzend eine Einführung in die Geschichte der Gutsdörfer in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Katalog mit dem Schlössern zum Verkauf des Tourismusverbandes ist unter www.auf-nach-mv.de/prospekte oder unter Tel. 0180 5000223 erhältlich.

3mnewswire.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.